KNS001 – Der Anfang ist gemacht

Wir haben uns einfach mal an die erste Folge gewagt! In dieser ersten Sendung bedanken wir uns erstmal bei den Hörern der allerersten Stunde und für das positive Feedback, das wir bisher erhalten haben. Im unserem Block "Wissenschaftsnachrichten" widmen wir uns drei Veröffentlichungen zu den Themen Cybermobbing, der unerwarteten Gletscherschmelze in der Arktis im Sommer 2012, und auf welche Weise unser Gehirn uns manchmal absichtlich im Stich lässt. Anschließend erzählt Mariëlle ein bisschen über "Computational Ecology" und ihr momentanes Projekt. Wir hoffen, euch gefällt unsere erste Sendung und wir wünschen euch viel Spaß beim Zuhören!

Creative Commons Attribution 3.0 Germany License Downloads ⬇ MP3 (23 MB) AAC/M4A (16 MB) Opus (12 MB)

Wenn Dir diese Episode unseres kleinen Podcast gefallen hat (oder unsere archivierten), bewerte uns bitte bei iTunes und empfehle uns an Verwandte, Freunde und Kollegen weiter :-) Wir freuen uns auch über Fragen und konstruktive Kritik als Kommentar, per E-Mail oder auf Twitter.

Sendungsnotizen


Wissenschaftsnachrichten #

  •  Zielgerichtetes und absichtliches Vergessen
    • Das Vergessen irrelevanter Informationen ist ein willentlicher Akt des Gehirns, um neue Kapazitäten schaffen zu können
    • Dieses Vergessen zeigt sich auf neuronaler Ebene das durch eine Erhöhung des Energieverbrauchs im präfrontalen Cortex und eine verringerte Synchronisation zwischen Neuronengruppen.
    • Der präfrontale Cortex ist ein aus vielen Gründen bedeutsamer Teil der Großhirnrinde, und spielt eben auch eine Rolle für das Gedächtnis.
    • Ein direkter Zusammenhang konnte durch eine Stimulation des Vergessensprozesses nachgewiesen werden.
    • publiziert im Journal of Neuroscience, die Homepage der Konstanzer Arbeitsgruppe findet sich hier

Computational Ecology & Mariëlles Projekt #

Kuriosum #

  • Wie genau stirbt ein Mensch, der in ein schwarzes Loch fällt (Nature)?

Andere relevante Episoden / Related episodes

2 Gedanken zu „KNS001 – Der Anfang ist gemacht

  1. Faldrian

    Eine schöne erste Folge, fand ich gut unterhaltsam. Als von den Vogelzugbewegungen erzählt wurde, hätte ich mir direkt einen 1h Podcast zu diesem ganzen modellbasierten Simulationszeug zu solchen Themen gewünscht – kommt ja vielleicht noch.
    Englische Podcasts bei Bedarf: Kein Problem. Hauptsache der Sprecher/in fühlt sich wohl und erzählt gerne, begeistert und ausführlich. :)

    So…. Ich gehe jetzt mal die anderen Folgen anhören.

  2. dot_dee

    Boah Faldrian, du bist echt schlimm! Empfiehlst mir einfach einen Podcast und nach den Folgen 000 und 001 bin ich jetzt gespannt, wie die “Mädels” weitermachen.
    Inhaltlich spannend, sprachlich sehr angenehm, technisch sehr gut anhörbar. Was will man mehr?
    Ich folge Faldis Beispiel und hör die anderen auch mal an. ^^

Kommentare sind geschlossen.